Holzpferd für den Garten

Für Kinder trifft das Sprichwort: „Das größte Glück auf Erden, liegt auf dem Rücken der Pferde, ohne Zweifel am besten zu. Leider ist es aus finanziellen Gründen und der Gegebenheiten im Garten, nur selten machbar, ein echtes Pferd in den eigenen Garten zu holen. Hier bietet sich als Alternative ein Holzpferd für den Außenbereich an.
Mittels Holzpferd können die Kleinen das Satteln und Reiten im eigenen Garten trainieren. Aus diesem Grund ist ein Holzpferd für den Garten ein liebevolles Geschenk an Kinder für die Pferde das Liebste sind.

Zu beachtende Punkte für Holzpferd im Freien

Ein Holzpferd aufgestellt im eigenen Garten ist für viele Kinder das Höchste der Gefühle und bleibt in der Regel ein beliebtes und geschätztes Spielzeug. Folgende infrage kommende Punkte könnten bei der Auswahl hilfreich sein, für Kinder das passende Holzpferd ausfindig zu machen.

Sitzhöhe

Die Größe des Pferdes zählt mitunter zu den wichtigsten Punkten. Es gibt sie in verschiedenen Größen, die Pferde aus Holz. So werden im Handel kleine Holzponys angeboten, wie lebensgroße Holzpferde.
Das Wichtigste an einem Holzpferd ist die Sitzhöhe, den sie bestimmt, wie hoch die kleinen Pferdenarren auf dem Pferd sitzen. Auch ist die Sitzhöhe entscheidend, ob Kinder selbst aufsitzen können oder nur mit Hilfe anderer Personen.

Stabilität

Ebenfalls ein wichtiges Argument das beim Kauf beachtet werden sollte. Je nach Länge des Rückens passen ein oder zwei Kinder auf das Pferd. Ein langer Rücken ist vorteilhaft, es kommt dann seltener zum Streit unter Geschwistern, wer als erstes reiten darf.

Robustes Material

Steht das Holzpferd größtenteils draußen, dann sollte es am besten witterungsbeständig sein. In diesem Fall ist eine robuste Holzart empfehlenswert. Auch sollte das Pferd vorab schon mit einem Holzschutzmittel behandelt worden sein.
Auch unbehandelt kann von Vorteil sein. Man kann sein Pferd mit allergiefreundlichen Lasuren behandeln, ist das Pferd bereits vorbehandelt, besteht immer eine gewisse Unsicherheit, ob nicht doch schädliche Stoffe in der Lasur enthalten sind.

Kopf der sich bewegen lässt

Großen Spaß macht ein Holzpferd für den Garten, wenn dessen Kopf bewegt werden kann. Manche Pferde aus Holz können den Kopf senken und heben, bei anderen kann er nach links und nach rechts bewegt werden.
Immer darauf achten, dass sich die Kinder dabei nicht ihre Finger einklemmen können.

Gute Standfestigkeit

Wäre nicht gerade von Vorteil, wenn das Pferd schnell umfallen könnte. Da Holzpferde ein relativ großes Gesicht haben, besteht beim Umfallen für Kinder Verletzungsgefahr. Holzpferd immer auf ebenen Untergrund aufstellen. Auch abgeschrägte Beine sorgen für gute Standfestigkeit.

Der Fachhandel bietet viel Zubehörteile wie Sattel usw. zum Erwerb an. Auch eine für ein Holzpferd angemessene Reiterkleidung sollte nicht fehlen.

Alternativen

Alternativen findet man auf Spielplätzen, wo oft Holzschaukelpferde anzutreffen sind. Auch diese erfreuen sich großer Beliebtheit bei Kindern. Vor allem wenn in den eigenen vier Wänden oder im eigenen Garten kein Holzpferd infrage kommt, mag der Besuch am Spielplatz beim Holzschaukelpferd für Kinder ein absolutes Highlight sein.
Auch ein Besuch auf dem Ponyhof inklusive Ponyreiten ist eine gute Alternative zum Holzpferd im Garten.

Fazit: Ein Holzpferd im Garten ist bei den meisten Kindern sehr beliebt und eine lohnende Investition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.