Wie man seine Gummistiefel länger nutzen kann

Eigentlich jeder Mensch besitzt ein Paar von Ihnen. Gummistiefel. Kinder lieben sie, weil man sie so einfach anziehen kann. Eltern lieben sie, weil sie die Füße der Kleinen trocken halten. Für viele Hobbies braucht man sie und gibt oft viel Geld dafür aus. Mit ein paar Tricks kann man dafür sorgen, dass man lange von einem guten Paar Gummistiefel guthat.

Das besondere an Gummistiefeln ist das Material. Anders als der Name vermuten lässt sind diese aber längst nicht mehr nur aus Gummi hergestellt. Meistens sind es inzwischen Kunststoffe, in seltenen Fälle Naturkautschuk, aus denen die wasserdichten Schuhe produziert werden. Für uns als Kunde bedeutet das zunächst einmal eine Ersparnis beim Kauf. Und es bedeutet, dass wir uns genau überlegen sollten wie wir unsere Gummistiefel lagern.

Gummistiefel brauchen nicht viel Pflege

Wenn man bedenkt welchen Witterungsverhältnissen man seine Regenstiefel aussetzt, dann ist es erstaunlich wie wenig Pflege sie eigentlich brauchen. Um das Material zu schonen sollte man nach jeder Verwendung den groben Schmutz entfernen. Dieser kann sonst zu Kratzern führen und die Oberfläche angreifen. Der sicherste Weg Schlamm und Steinchen zu entfernen ist ein Wasserschlauch. Damit kann die Verunreinigung ganz leicht abgespült werden.

Unter keinen Umständen sollte man eine Bürste dafür verwenden. Diese würde nämlich ebenfalls die empfindliche Oberfläche angreifen. Jeder Stein oder Sandkorn, den man mit einer Bürste über den Gummistiefel wischt sorgt für kleine Kratzer. Diese können in Summe zu einer Undichtigkeit führen. Wenn man mit Wasser alleine nicht weiterkommt, dann kann man ein weiches Tuch zur Hilfe nehmen und damit ganz behutsam den Schmutz entfernen.

Das Reinigen mit Wasser ist besonders wichtig, weil die Gummistiefel beim Tragen auch mit Substanzen in Berührung kommen können, die das Material schwächen. Anglerstiefel, mit denen man im Salzwasser war, müssen sofort nach der Heimkehr abgespült werden. Auch Reiterstiefel, die mit den Ausscheidungen der Pferde in Kontakt kommen, sollte man regelmäßig mit lauwarmem Wasser abspülen.

Besonders wichtig: Die richtige Lagerung

Neben der Reinigung gibt es noch einen Faktor, der die Lebensdauer eines Gummistiefels deutlich verlängern kann. Und das ist die richtige Lagerung. Diese ist umso wichtiger, wenn man die Regenstiefel nicht regelmäßig verwendet. In der Praxis haben sich zwei Methoden zur Lagerung bewährt. Entweder stellt man die Stiefel aufrecht hin, so dass kein Knick entsteht. Oder man hängt sie auf, was ebenfalls die Bildung von Knickfalten verhindert.

Eine praktische Lösung für die richtige Lagerung der Gummistiefel ist ein Gummistiefelregal. Damit sind die Schuhe immer griffbereit, wenn man sie mal braucht. Und sie werden optimal gelagert, so dass man sie besonders lange nutzen kann. Die Industrie hat verschiedene Formen des Gummistiefelregals entwickelt, so dass man dieses in den eigenen Einrichtungsstil integrieren kann.

Der Ort, an dem man Gummistiefel aufbewahren möchte, sollte auch mit Bedacht gewählt sein. Wichtig ist eine gewisse Luftzirkulation, weil die Schuhe nach dem Tragen oft noch ein wenig feucht sind. Ein kleiner Luftstrom sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit abtransportiert werden kann. Auf keinen Fall dürfen die Regenstiefel direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Dies würde das Material stark aufheizen und damit dafür sorgen, dass es schneller spröde wird. Im schlimmsten Fall entstehen dadurch Risse und der Regenstiefel wird unbrauchbar.

Gummistiefel sind für viele Hobbies wichtig

Bei vielen Aktivitäten an der frischen Luft braucht man Gummistiefel. Diese sorgen für trockene Füße. Wenn man ein gefüttertes Exemplar hat, dann wärmen sie in den Wintermonaten. Jäger und Angler wollen ein gutes Paar Gummistiefel nicht missen. Deshalb sind diese bei der Anschaffung auch deutlich teurer als die Angebote aus dem Discounter. Und das alleine rechtfertigt schon den überschaubaren Aufwand für die Pflege und richtige Aufbewahrung zu Hause.

Selbst wenn man Gummistiefel nur für die Gartenarbeit nutzt, verdienen diese einen festen Platz, an dem sie trocken und aufrecht stehen können. Ein Gummistiefelregal ist dann vermutlich zu groß. Möchte man die Regenstiefel für die ganze Familie aufbewahren, dann sieht es vielleicht schon wieder anders aus.

Das Regal hilft Ordnung zu halten

Jedes Kindergartenkind hat Regenstiefel. Und fast jede Kita hat ein Regal dafür. Dabei geht es in erster Linie nicht um die sachgerechte Aufbewahrung. Der Grund ist vielmehr, dass ein Gummistiefelregal dabei hilft Ordnung zu halten. Die Kinder lernen schnell wo die Gummistiefel hingestellt werden müssen. Und genau dort finden sie sie an einem regnerischen Tag wieder.

Das gleiche Prinzip kann man zu Hause anwenden. Wenn es einen festen Platz für das Schuhwerk gibt, dann werden sich Kinder und Ehemann vermutlich leichter damit tun diesen auch zu verwenden. Eine Gruppe Gummistiefel vor der Haustür oder im Eingangsbereich gehören damit der Vergangenheit an. Ewige Diskussionen über den richtigen Ort zum Abstellen der Stiefel gehören der Vergangenheit an. Und dabei muss so ein Regal nicht nur praktisch sein. Es gibt sie inzwischen auch in sehr ansprechendem Design. Und weil man es nicht das ganze Jahr benötigt, kann man auch auf ein mobiles Gummistiefelregal zurückgreifen. Dieses wird nur aufgestellt, wenn man die Gummistiefel verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.